Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Span, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Span

Bedeutungsübersicht

  1. (beim Hobeln, Behauen, Schneiden o. Ä.) kleines, als Abfall entstehendes Stückchen des bearbeiteten Materials
  2. in »mit jemandem einen Span haben«

Synonyme zu Span

Schleiße, Splitter; (österreichisch, sonst landschaftlich) Schiefer, Spreißel; (landschaftlich) Spleiß
Anzeige

Aussprache

Betonung: Span 🔉

Grammatik

meist im Plural
 SingularPlural
Nominativder Spandie Späne
Genitivdes Spanes, Spansder Späne
Dativdem Spanden Spänen
Akkusativden Spandie Späne

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (beim Hobeln, Behauen, Schneiden o. Ä.) kleines, als Abfall entstehendes Stückchen des bearbeiteten Materials

    Herkunft

    mittelhochdeutsch, althochdeutsch spān, ursprünglich = langes, flaches Holzstück

    Beispiele

    • feine, dünne, grobe Späne
    • die Späne wegfegen, wegpusten

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    wo gehobelt wird, [da] fallen Späne (man muss die mehr oder weniger kleinen Nachteile von etwas, dessen Ausführung an sich gut und nützlich ist, eben in Kauf nehmen)
  2. Herkunft

    mittelhochdeutsch span = Zerwürfnis; Spannung, zu spannen; vgl. widerspenstig

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    mit jemandem einen Span haben (landschaftlich: mit jemandem Streit haben)
Anzeige

Blättern