Sitz­fleisch, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Sitzfleisch

Rechtschreibung

Worttrennung
Sitz|fleisch

Bedeutungen (2)

  1. [mit geistiger Trägheit verbundene] Ausdauer bei einer sitzenden Tätigkeit
    Gebrauch
    umgangssprachlich scherzhaft
    Beispiel
    • er ist nur durch Sitzfleisch zu diesem Posten gekommen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • kein Sitzfleisch haben (umgangssprachlich: nicht lange still sitzen können; nicht die nötige Ausdauer für eine sitzende Tätigkeit haben)
    • Sitzfleisch haben (umgangssprachlich: 1. als Gast bei einem Besuch gar nicht ans Aufbrechen denken. 2. lange im Wirtshaus sitzen.)
  2. Gebrauch
    salopp scherzhaft
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?