Sin­nen­tau­mel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Sinnentaumel

Rechtschreibung

Worttrennung
Sin|nen|tau|mel

Bedeutung

durch Erregung der Sinne bewirkter ungezügelter, rauschhafter Gemütszustand

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?