Selbst­rei­ni­gung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Selbstreinigung
Lautschrift
[ˈzɛlpstraɪ̯nɪɡʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Selbst|rei|ni|gung

Bedeutungen (2)

  1. natürlicher Abbau von verunreinigenden Stoffen
    Gebrauch
    Biologie
    Beispiel
    • die Selbstreinigung der Flüsse und Seen
  2. Eigenschaft einer Oberfläche, [z. B. über den Lotuseffekt] ohne bewusste Eingriffe von außen Verunreinigungen abzuweisen oder abzubauen
    Gebrauch
    Fachsprache
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?