Schwar­zer

Wortart:
substantiviertes Adjektiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Schwarzer
Lautschrift
[ˈʃvartsɐ]

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
Schwar|zer

Bedeutungen (4)

  1. männliche Person, die eine [sehr] dunkle Hautfarbe hat
    Gebrauch
    auch Eigenbezeichnung
    Beispiel
    • sie ist mit einem Schwarzen verheiratet
    💡

    Besonderer Hinweis

    Die Bezeichnungen Schwarzer, Schwarze sollten außer als Eigenbezeichnung nur verwendet werden, wenn in bestimmten Kontexten die Hautfarbe relevant ist (wie z. B. in Bevölkerungsstatistiken). In Deutschland lebende Menschen mit dunkler Hautfarbe wählen zunehmend die Eigenbezeichnung Afrodeutscher, Afrodeutsche.

  2. Angehöriger einer bestimmten konservativen (2) Partei (in Deutschland der CDU)
  3. Tasse schwarzer Kaffee
    Gebrauch
    österreichisch
  4. der Teufel
    Gebrauch
    veraltet
    Grammatik
    ohne Plural; mit bestimmtem Artikel
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Grammatik

der Schwarze/ein Schwarzer; des/eines Schwarzen, die Schwarzen/zwei Schwarze

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?