Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schrot, der oder das

Wortart: Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schrot
Beispiel: mit Schrot schießen

Bedeutungsübersicht

  1. Menge grob gemahlener Getreidekörner
  2. kleine Kügelchen aus Blei für die Patronen bestimmter Feuerwaffen
  3. (Münzkunde veraltend) Bruttogewicht einer Münze

Synonyme zu Schrot

Munition; (Jägersprache) Hagel; (Jagdwesen) Posten

Aussprache

Betonung: Schrot 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schrōt, althochdeutsch scrōt = abgeschnittenes Stück, eigentlich = Hieb, Schnitt, zu schroten

Grammatik

der oder das Schrot; Genitiv: des Schrot[e]s, Plural: die Schrote

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Menge grob gemahlener Getreidekörner

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    das Vieh mit Schrot füttern
  2. kleine Kügelchen aus Blei für die Patronen bestimmter Feuerwaffen

    Beispiel

    mit Schrot schießen
  3. Bruttogewicht einer Münze

    Gebrauch

    Münzkunde veraltend

    Beispiel

    den Schrot ermitteln

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    von altem, echtem usw. Schrot und Korn (1. redlich, tüchtig. 2. in der typischen, charakteristischen Art; wie es typisch ist; ursprünglich = Münze, bei der das Verhältnis von Gewicht und Feingehalt richtig bewertet ist; vgl. Korn 6: ein Abenteurer von echtem Schrot und Korn.)

Blättern