Schram­me, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schramme

Rechtschreibung

Worttrennung
Schram|me

Bedeutung

von einem [vorbeistreifenden] spitzen oder rauen Gegenstand durch Abschürfen hervorgerufene, als längliche Aufritzung sichtbare Hautverletzung oder Beschädigung einer glatten Oberfläche

Beispiele
  • Schrammen im Gesicht
  • das Auto hat schon eine Schramme [abbekommen]
  • abgesehen von ein paar [kleinen] Schrammen hatte sie keine Verletzungen davongetragen

Herkunft

mittelhochdeutsch schram(me) = lange Wunde; Riss, Felsspalte, eigentlich = (Ein)schnitt

Grammatik

die Schramme; Genitiv: der Schramme, Plural: die Schrammen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?