Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Schnö­sel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Schnö|sel

Bedeutungsübersicht

junger Mann, dessen Benehmen als frech, ungezogen, überheblich empfunden wird

Synonyme zu Schnösel und Schnöselin

(derb) Affe; (abwertend) Flegel, Snob; (umgangssprachlich abwertend) Lackaffe, Stenz, Stiesel; (besonders süddeutsch und österreichisch umgangssprachlich abwertend) Lackel; (landschaftlich, besonders norddeutsch abwertend) Piefke
Anzeige

Aussprache

Betonung: Schnösel
Lautschrift: [ˈʃnøːzl̩]

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, wohl verwandt mit niederdeutsch snot = Nasenschleim, Schnodder

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schnöseldie Schnösel
Genitivdes Schnöselsder Schnösel
Dativdem Schnöselden Schnöseln
Akkusativden Schnöseldie Schnösel
Anzeige

Blättern