Schlich, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Schlich

Bedeutungen (2)

Info
  1. List, Trick
    Herkunft
    mittelhochdeutsch slich = schleichender Gang, Schleichweg, List, zu schleichen
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiel
    • er kennt alle Schliche
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem auf die Schliche/hinter jemandes Schliche kommen (jemandes Absichten erkennen, durchschauen, jemandes heimliches Treiben entdecken; wohl aus dem Jagdwesen; der Jäger macht sich mit den Wildwechseln, den Schleichwegen des Wildes vertraut)
  2. feinkörniges Erz
    Herkunft
    mittelhochdeutsch, althochdeutsch slīch, slich = Schlamm; vgl. Schlick

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativder Schlichdie Schliche
Genitivdes Schliches, Schlichsder Schliche
Dativdem Schlichden Schlichen
Akkusativden Schlichdie Schliche

Aussprache

Info
Betonung
Schlich

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen