Schip­pe, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Schip|pe

Bedeutungen (3)

Info
    1. Schaufel
      Schippe
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      Gebrauch
      norddeutsch, mitteldeutsch
      Beispiel
      • im Sandkasten spielen Kinder mit Schippe und Eimer
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemanden, etwas auf die Schippe nehmen/laden (umgangssprachlich: jemanden verulken, über jemanden, etwas spotten; Herkunft ungeklärt, vielleicht eigentlich = wie Dreck, Kehricht behandeln, den man auf die Schaufel nimmt)
    2. langer Fingernagel
      Gebrauch
      umgangssprachlich abwertend
      Grammatik
      meist im Plural
  1. missmutig vorgeschobene Unterlippe
    Gebrauch
    umgangssprachlich scherzhaft
    Beispiel
    • eine Schippe ziehen, machen
  2. Schippe - Zwei Schippen
    Zwei Schippen - © MEV Verlag, Augsburg
    Herkunft
    nach der Form des Symbols auf der Karte
    Grammatik
    Plural; ohne Artikel als Neutrum Singular gebraucht

Synonyme zu Schippe

Info

Herkunft

Info

mittelniederdeutsch, mitteldeutsch schüppe, eigentlich = Gerät zum Schieben, zu mittelhochdeutsch schupfen = schnell und heftig schieben, zu schieben

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Schippedie Schippen
Genitivder Schippeder Schippen
Dativder Schippeden Schippen
Akkusativdie Schippedie Schippen

Aussprache

Info
Betonung
🔉Schippe