Schi­ka­ne, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schikane

Rechtschreibung

Worttrennung
Schi|ka|ne

Bedeutungen (4)

  1. [unter Ausnutzung staatlicher oder dienstlicher Machtbefugnisse getroffene] Maßnahme, durch die jemandem unnötig Schwierigkeiten bereitet werden; kleinliche, böswillige Quälerei
    Beispiele
    • das ist nur Schikane, die reinste Schikane
    • alles Schikane!
    • etwas aus Schikane (umgangssprachlich; um jemanden zu schikanieren) tun
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • mit allen Schikanen (umgangssprachlich: mit allem, was dazugehört, mit allem erdenklichen Komfort, Luxus o. Ä.: ein Sportwagen mit allen Schikanen)
    1. in eine Autorennstrecke eingebauter schwieriger Abschnitt, der zur Herabsetzung der Geschwindigkeit zwingt
      Gebrauch
      Sport
      Beispiel
      • die Fahrer gehen in die Schikane
    2. Hindernis, das auf oder an einer Straße angebracht ist, um Fahrzeuge zu einer Minderung des Tempos zu veranlassen, Fußgänger vom Überqueren einer Straße abzuhalten o. Ä.
      Gebrauch
      schweizerisch
  3. eingebauter fester Körper (z. B. Zapfen, Schwelle), der einen Widerstand bietet
    Gebrauch
    Technik

Herkunft

französisch chicane, zu: chicaner = das Recht verdrehen, schikanieren

Grammatik

die Schikane; Genitiv: der Schikane, Plural: die Schikanen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?