Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schie­ne, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schie|ne

Bedeutungsübersicht

  1. aus Profilstahl bestehender, auf einer Trasse verlegter Teil einer Gleisanlage, auf dem sich Schienenfahrzeuge fortbewegen
    1. schmale lange Latte aus Metall, Holz, Kunststoff o. Ä. mit einem Steg oder einer Rille als führende Vorrichtung für Teile, die durch Gleiten oder Rollen zu bewegen sind
    2. schmale Leiste (meist aus Metall) mit einer Rille zum Zusammenhalten einzelner Teile, zum Schutz oder als Zierde
  2. (Medizin) (aus Holz, Metall, Kunststoff o. Ä. hergestellte) Stütze, die dazu dient, verletzte Gliedmaßen ruhig zu stellen oder (bei Kindern) gelockerte [Milch]zähne zu fixieren
  3. Reißschiene
  4. (in einem Schalt- oder Kraftwerk) stabile, starke, nicht isolierte elektrische Leitung
  5. (früher) aus einer gebogenen Platte bestehender Teil der Rüstung, der Arme oder Beine bedeckt
  6. (Jargon) Weg, Bahn, Kurs

Synonyme zu Schiene

Aussprache

Betonung: Schiene🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schine, althochdeutsch scina = Schienbein; Holz-, Metallleiste, zu einem Verb mit der Bedeutung »schneiden, spalten, trennen« (vgl. z. B. lateinisch scindere, Szission) und eigentlich = abgespaltenes Stück, Span

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Schienedie Schienen
Genitivder Schieneder Schienen
Dativder Schieneden Schienen
Akkusativdie Schienedie Schienen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Schiene - Eisenbahnschienen
    Eisenbahnschienen - © MEV Verlag, Augsburg
    aus Profilstahl bestehender, auf einer Trasse verlegter Teil einer Gleisanlage, auf dem sich Schienenfahrzeuge fortbewegen

    Herkunft

    seit dem 18. Jahrhundert

    Beispiele

    • Schienen [für die Straßenbahn] legen
    • der Zug ist aus den Schienen gesprungen (entgleist)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    etwas auf die Schiene setzen (dafür sorgen, dass etwas stattfindet, entsteht, verwirklicht wird)
    1. schmale lange Latte aus Metall, Holz, Kunststoff o. Ä. mit einem Steg oder einer Rille als führende Vorrichtung für Teile, die durch Gleiten oder Rollen zu bewegen sind

      Beispiel

      Schienen für den Flaschenzug
    2. schmale Leiste (meist aus Metall) mit einer Rille zum Zusammenhalten einzelner Teile, zum Schutz oder als Zierde

      Beispiel

      an den Kanten der Stufen sind Schienen aus Messing angebracht
  2. (aus Holz, Metall, Kunststoff o. Ä. hergestellte) Stütze, die dazu dient, verletzte Gliedmaßen ruhig zu stellen oder (bei Kindern) gelockerte [Milch]zähne zu fixieren

    Gebrauch

    Medizin

  3. Reißschiene
  4. (in einem Schalt- oder Kraftwerk) stabile, starke, nicht isolierte elektrische Leitung
  5. aus einer gebogenen Platte bestehender Teil der Rüstung, der Arme oder Beine bedeckt

    Gebrauch

    früher

  6. Weg, Bahn, Kurs

    Gebrauch

    Jargon

    Beispiel

    auf derselben politischen Schiene bleiben

Blättern