Schicht, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schicht

Rechtschreibung

Worttrennung
Schicht
Beispiele
die führende Schicht; Schicht arbeiten; zur Schicht gehen

Bedeutungen (3)

  1. in flächenhafter Ausdehnung in einer gewissen Höhe über, unter oder zwischen anderem liegende einheitliche Masse
    Beispiele
    • die oberen Schichten der Luft
    • auf den Büchern lag eine dicke Schicht Staub
    • die Lackierung besteht aus mehreren Schichten
    • eine Schicht Biskuit wechselt mit einer Schicht Sahne
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die verborgensten Schichten des Bewusstseins
  2. Beispiele
    • die politisch führende Schicht
    • die Schicht der Intellektuellen
    • zu einer bestimmten [sozialen] Schicht gehören
    1. Abschnitt eines Arbeitstages in durchgehend arbeitenden Betrieben, in denen die Arbeitsplätze in einem bestimmten Turnus mehrmals am Tag besetzt werden
      Herkunft
      über die Bedeutung „Flöz“ übertragen im Sinne von „Abteilung, die gerade in einem Flöz arbeitet“
      Beispiele
      • die Schicht wechseln
      • von der Schicht kommen
    2. Gruppe von gemeinsam in einer Schicht (3a) Arbeitenden
      Herkunft
      über die Bedeutung „Flöz“ übertragen im Sinne von „Abteilung, die gerade in einem Flöz arbeitet“
      Beispiele
      • die zweite Schicht ist eben eingefahren
      • ein Kollege aus meiner Schicht

Synonyme zu Schicht

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, Mitteldeutschen < mittelniederdeutsch, mitteldeutsch schicht = Ordnung, Reihe; Abteilung von Menschen, auch: waagerechte Gesteinslage, Flöz; zu mittelniederdeutsch schichten, schiften = ordnen, reihen, trennen, aufteilen, verwandt mit Schiene

Grammatik

die Schicht; Genitiv: der Schicht, Plural: die Schichten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Schicht
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?