Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Sche­re, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Sche|re

Bedeutungsübersicht

  1. Werkzeug zum Schneiden, das aus zwei durch einen Bolzen über Kreuz drehbar miteinander verbundenen und mit ringförmig auslaufenden Griffen versehenen Klingen besteht, deren Schneiden beim Zusammendrücken der Griffe streifend gegeneinander bewegt werden
  2. scherenartiges Greifwerkzeug bestimmter Krebse und Spinnentiere
  3. (landschaftlich) Gabeldeichsel
  4. (Turnen) im Stütz ausgeführte Übung am Seitpferd, bei der die gestreckten Beine in einer dem Öffnen und Schließen einer Schere vergleichbaren Bewegung aus der Hüfte in gleichzeitigem Wechsel vor bzw. hinter das Gerät geschwungen werden
  5. (Ringen) mit gekreuzten Beinen durchgeführter Griff, bei dem Hals oder Hüfte des Gegners zwischen den Schenkeln und Knien des Angreifers eingeklemmt wird
  6. (Basketball) Deckung eines Spielers von hinten und vorne gleichzeitig durch zwei Gegenspieler
  7. (Pferdesport) beide nach unten gerichteten Arme der Kandare, an denen die Zügel befestigt werden
  8. (Gaunersprache) von Taschendieben beim Stehlen angewendeter Griff, bei dem zwei Finger (besonders Zeige- und Mittelfinger) gestreckt in jemandes Tasche geführt werden und zwischen sie eingeklemmt der jeweilige Gegenstand aus der Tasche gezogen wird
  9. (Jargon) Diskrepanz zwischen zwei Faktoren (die sich in ungünstiger Weise auseinanderentwickeln, -entwickelt haben)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Schere

Differenz, Diskrepanz, Divergenz, Gegensatz, Inkonsequenz, Kluft, Kontrast, Missverhältnis, Unterschied

Aussprache

Betonung: Schere
Lautschrift: [ˈʃeːrə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schære, althochdeutsch scāri (Plural von: scār = Messer, Schere, Schar), wohl eigentlich = zwei Messer

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Scheredie Scheren
Genitivder Schereder Scheren
Dativder Schereden Scheren
Akkusativdie Scheredie Scheren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Schere
    © Boris Mahler, Berlin
    Werkzeug zum Schneiden, das aus zwei durch einen Bolzen über Kreuz drehbar miteinander verbundenen und mit ringförmig auslaufenden Griffen versehenen Klingen besteht, deren Schneiden beim Zusammendrücken der Griffe streifend gegeneinander bewegt werden

    Beispiele

    • eine scharfe Schere
    • die Schere schleifen
    • <in übertragener Bedeutung>: diese Passage, Filmszene ist der Schere zum Opfer gefallen (ist beim Kürzen oder Zensieren eliminiert worden)
    • <in übertragener Bedeutung>: die Schere im Kopf (Selbstzensur)
  2. Schere - Krebs mit zwei Scheren
    Krebs mit zwei Scheren - © Dr. R. König, Preetz
    scherenartiges Greifwerkzeug bestimmter Krebse und Spinnentiere

    Grammatik

    meist im Plural
  3. Gabeldeichsel

    Gebrauch

    landschaftlich

  4. Schere - Schematische Darstellung einer Schere
    Schematische Darstellung einer Schere - © Bibliographisches Institut, Berlin
    im Stütz ausgeführte Übung am Seitpferd, bei der die gestreckten Beine in einer dem Öffnen und Schließen einer Schere vergleichbaren Bewegung aus der Hüfte in gleichzeitigem Wechsel vor bzw. hinter das Gerät geschwungen werden

    Gebrauch

    Turnen

  5. mit gekreuzten Beinen durchgeführter Griff, bei dem Hals oder Hüfte des Gegners zwischen den Schenkeln und Knien des Angreifers eingeklemmt wird

    Gebrauch

    Ringen

  6. Deckung eines Spielers von hinten und vorne gleichzeitig durch zwei Gegenspieler

    Gebrauch

    Basketball

  7. beide nach unten gerichteten Arme der Kandare, an denen die Zügel befestigt werden

    Gebrauch

    Pferdesport

  8. von Taschendieben beim Stehlen angewendeter Griff, bei dem zwei Finger (besonders Zeige- und Mittelfinger) gestreckt in jemandes Tasche geführt werden und zwischen sie eingeklemmt der jeweilige Gegenstand aus der Tasche gezogen wird

    Gebrauch

    Gaunersprache

  9. Diskrepanz zwischen zwei Faktoren (die sich in ungünstiger Weise auseinanderentwickeln, -entwickelt haben)

    Gebrauch

    Jargon

Blättern