Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schau­kel, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schau|kel

Bedeutungsübersicht

    1. aus einem an zwei Seilen, Ketten o. Ä. waagerecht aufgehängten Brett o. Ä. bestehendes Spielgerät zum Schaukeln [für Kinder]
    2. Wippe
  1. (Dressurreiten) Lektion, bei der sich das Pferd, ohne anzuhalten, eine bestimmte Anzahl Schritte vor- und rückwärtsbewegt

Synonyme zu Schaukel

Wippe; (süddeutsch) Gautsche; (bayrisch, österreichisch) Hutsche

Aussprache

Betonung: Schaukel 🔉

Herkunft

wohl aus dem Niederdeutschen mit Diphthongierung des niederdeutschen ū, z. B. ostfriesisch Schūkel

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Schaukeldie Schaukeln
Genitivder Schaukelder Schaukeln
Dativder Schaukelden Schaukeln
Akkusativdie Schaukeldie Schaukeln

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Schaukel
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      aus einem an zwei Seilen, Ketten o. Ä. waagerecht aufgehängten Brett o. Ä. bestehendes Spielgerät zum Schaukeln (1a) [für Kinder]

      Beispiel

      von der Schaukel fallen
    2. Schaukel - Erwachsener und Kind auf einer Schaukel
      Erwachsener und Kind auf einer Schaukel - © B. Mahler, Fotograf, Berlin
      Wippe
  1. Lektion, bei der sich das Pferd, ohne anzuhalten, eine bestimmte Anzahl Schritte vor- und rückwärtsbewegt

    Gebrauch

    Dressurreiten

Blättern