Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Sa­k­ri­leg, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: Sa|kri|leg
Alle Trennmöglichkeiten: Sa|k|ri|leg

Bedeutungsübersicht

Vergehen, Frevel gegen Personen, Gegenstände, Stätten usw., denen religiöse Verehrung entgegengebracht wird

Beispiele

  • ein Sakrileg begehen
  • <in übertragener Bedeutung>: die Beschlüsse der Parteiführung zu kritisieren gilt als Sakrileg

Synonyme zu Sakrileg

Gotteslästerung, Gottlosigkeit, Sünde, Übertretung, Unrecht, Verfehlung, Vergehen, Verstoß, Zuwiderhandlung; (gehoben) Fehltritt, Übeltat; (emotional) Schandtat, Untat; (gehoben veraltend) Missetat, Sakrilegium
Anzeige

Aussprache

Betonung: Sakrileg

Herkunft

lateinisch sacrilegium = Tempelraub, zu: sacrilegus = gottlos, verrucht, zu: sacra = Heiliges und legere = auflesen, -sammeln; stehlen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Sakrilegdie Sakrilege
Genitivdes Sakrilegsder Sakrilege
Dativdem Sakrilegden Sakrilegen
Akkusativdas Sakrilegdie Sakrilege
Anzeige

Blättern