Ru­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Rute

Rechtschreibung

Worttrennung
Ru|te

Bedeutungen (4)

    1. langer, dünner, biegsamer Zweig
      Beispiele
      • die Ruten der Weide
      • eine Rute abschneiden
      • jemanden mit einer Rute schlagen
    2. abgeschnittene Rute (1a), Bündel aus abgeschnittenen Ruten (1a) zum Schlagen, Züchtigen
      Beispiele
      • die Rute zu spüren bekommen
      • der Nikolaus mit Sack und Rute
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • mit eiserner Rute [regieren] (hart, rücksichtslos [regieren])
  1. Kurzform für
    Angelrute
  2. Kurzform für
    Wünschelrute
  3. Schwanz (bei Raubwild, Hund und Eichhörnchen)
    Gebrauch
    Jägersprache

Herkunft

mittelhochdeutsch ruote, althochdeutsch ruota, Herkunft ungeklärt

Grammatik

die Rute; Genitiv: der Rute, Plural: die Ruten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?