Ru­ne, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Rune
Lautschrift
[ˈruːnə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ru|ne

Bedeutungen (2)

  1. Zeichen der von den Germanen benutzten Schrift
  2. Lied der älteren finnischen Volksdichtung
    Beispiel
    • die Runen des „Kalevala“, des finnischen Nationalepos

Herkunft

mittelhochdeutsch rūne, althochdeutsch rūna = Geheimnis; geheime Beratung; Geflüster, wahrscheinlich eigentlich = (heimliches) Flüstern, Tuscheln; lautmalend

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?