Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Rüs­sel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Rüs|sel

Bedeutungsübersicht

    1. zu einem röhrenförmigen, zum Tasten, auch Greifen dienenden Organ ausgebildete Nase bei manchen Säugetieren
    2. bewegliches [ausstülpbares] Organ zum Saugen oder Stechen bei verschiedenen Insekten, Würmern, Schnecken u. Ä.
  1. (salopp) Nase

Synonyme zu Rüssel

Glied, Mund, Nase, Penis, Riecher, Schnabel, Schwanz

Aussprache

Betonung: Rụ̈ssel
Lautschrift: [ˈrʏsl̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch rüeʒel, zu althochdeutsch ruoʒʒen = wühlen, also eigentlich = Wühler

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Rüsseldie Rüssel
Genitivdes Rüsselsder Rüssel
Dativdem Rüsselden Rüsseln
Akkusativden Rüsseldie Rüssel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. zu einem röhrenförmigen, zum Tasten, auch Greifen dienenden Organ ausgebildete Nase bei manchen Säugetieren

      Beispiele

      • der Rüssel des Elefanten, des Tapirs
      • die Wildschweine wühlten mit ihrem Rüssel die Erde auf
    2. bewegliches [ausstülpbares] Organ zum Saugen oder Stechen bei verschiedenen Insekten, Würmern, Schnecken u. Ä.
  1. Nase

    Gebrauch

    salopp

    Beispiel

    nimm deinen Rüssel weg!

Blättern