Rück­grat, das

Wortart INFO
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Rück|grat

Bedeutung

Info

Wirbelsäule

Beispiele
  • das Rückgrat muss durch die Lehne gestützt werden
  • sich das Rückgrat verletzen, brechen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Mensch ohne Rückgrat (ein Mensch, der nicht den Mut hat, seine Überzeugung offen zu vertreten)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemandem das Rückgrat brechen (umgangssprachlich: 1. auf jemanden in einer Weise Druck ausüben, dass er seinen eigenen Willen aufgibt und sich unterwirft; jemandem die Widerstandskraft nehmen. 2. jemanden ruinieren.)
  • jemandem das Rückgrat stärken (jemandem durch Unterstützung seiner Auffassung, Position o. Ä. zeigen, dass man auf seiner Seite steht)
  • Rückgrat zeigen/haben (offen zu seiner Auffassung, Überzeugung stehen, nicht bereit sein, sich entgegen seiner eigenen Auffassung, Überzeugung bestimmten Meinungen, Anweisungen zu unterwerfen)

Herkunft

Info

15. Jahrhundert; vgl. Grat

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ das Rückgrat die Rückgrate
Genitiv des Rückgrates, Rückgrats der Rückgrate
Dativ dem Rückgrat den Rückgraten
Akkusativ das Rückgrat die Rückgrate

Wussten Sie schon?

Info

Aussprache

Info
Betonung
🔉Rückgrat

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen