Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ru­der, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ru|der
Beispiel: ans Ruder (umgangssprachlich für in eine leitende Stellung) kommen

Bedeutungsübersicht

  1. zum Fortbewegen eines Ruderbootes dienende längere Stange, die an dem ins Wasser zu tauchenden Ende in ein leicht gewölbtes, breiteres Blatt ausläuft
  2. Vorrichtung zum Steuern eines Schiffes mit einem meist senkrecht unten am Heck angebrachten Ruderblatt; Steuerruder
    1. (Flugwesen) Kurzform für: Höhenruder
    2. (Flugwesen) Kurzform für: Querruder
    3. (Flugwesen) Kurzform für: Seitenruder

Synonyme zu Ruder

Aussprache

Betonung: Ruder🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch ruoder, althochdeutsch ruodar, zu einem Verb mit der Bedeutung »rudern« und eigentlich = Gerät, mit dem man rudert

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Ruderdie Ruder
Genitivdes Rudersder Ruder
Dativdem Ruderden Rudern
Akkusativdas Ruderdie Ruder

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zum Fortbewegen eines Ruderbootes dienende längere Stange, die an dem ins Wasser zu tauchenden Ende in ein leicht gewölbtes, breiteres Blatt ausläuft

    Beispiel

    die Ruder auslegen, eintauchen, durchziehen, streichen (gegen die Fahrtrichtung stemmen, um zu bremsen oder zu wenden), ausheben (aus dem Wasser heben), einziehen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    sich in die Ruder legen (1. kräftig rudern: er musste sich kräftig in die Ruder legen, um gegen die Strömung anzukommen. 2. umgangssprachlich; eine Arbeit o. Ä. mit Energie in Angriff nehmen und durchführen.)
  2. Vorrichtung zum Steuern eines Schiffes mit einem meist senkrecht unten am Heck angebrachten Ruderblatt; Steuerruder

    Beispiele

    • das Ruder führen (das Schiff steuern)
    • (Seemannssprache) Ruder legen (das Ruder mithilfe der Ruderpinne oder des Steuerrads in eine bestimmte Richtung drehen)
    • das Ruder herumwerfen
    • das Ruder (die Steuerung des Schiffes) übernehmen
    • am Ruder stehen, sitzen (das Schiff steuern)
    • (Seemannssprache) das Schiff läuft aus dem Ruder (gehorcht ihm nicht und kommt vom Kurs ab)
    • <in übertragener Bedeutung>: die Regierungspartei sah sich gezwungen, das Ruder herumzuwerfen (ihren politischen Kurs zu ändern)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • das Ruder herumreißen (einer schlechten Entwicklung durch geeignete Maßnahmen eine neue Wendung geben)
    • ans Ruder kommen/gelangen (umgangssprachlich: besonders im politischen Bereich die Führung erlangen: er ist durch einen Putsch ans Ruder gekommen)
    • am Ruder sein/bleiben (umgangssprachlich: besonders im politischen Bereich die Führung innehaben, behalten: dort sind immer noch die Kommunisten am Ruder)
    • aus dem Ruder laufen (außer Kontrolle geraten, eine unerwünschte Entwicklung nehmen)
    1. Kurzform für: Höhenruder

      Gebrauch

      Flugwesen

    2. Kurzform für: Querruder

      Gebrauch

      Flugwesen

    3. Kurzform für: Seitenruder

      Gebrauch

      Flugwesen

Blättern