Ro­sen­kreu­zer, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Rosenkreuzer

Rechtschreibung

Worttrennung
Ro|sen|kreu|zer

Bedeutung

Mitglied eines seit dem 17. Jahrhundert in verschiedenen Ausprägungen bestehenden okkultistisch-theosophischen Geheimbundes

Herkunft

nach dem legendären Gründer Chr. Rosenkreuz (angeblich 1378–1484)

Grammatik

der Rosenkreuzer; Genitiv: des Rosenkreuzers, Plural: die Rosenkreuzer

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?