Ron­deau, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[rɔ̃ˈdoː]
auch:
🔉[rɔnˈdoː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ron|deau

Bedeutungen (2)

  1. aus dem Tanzlied beim Rundtanz entstandenes 12- bis 14-zeiliges Gedicht mit nur 2 Reimen, bei dem die Anfangswörter der ersten Zeile nach dem 6. und 12. und nach dem 8. und 14. Vers als verkürzter Refrain wiederkehren
    Gebrauch
    Literaturwissenschaft
  2. Gebrauch
    österreichisch

Herkunft

französisch rondeau = Tanzlied mit Kehrreim, zu: rond, Ronde

Grammatik

das Rondeau; Genitiv: des Rondeaus, Plural: die Rondeaus

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?