Roh­ling, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Rohling

Rechtschreibung

Worttrennung
Roh|ling

Bedeutungen (3)

  1. roher Mensch
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiel
    • die Tat eines Rohlings
  2. [gegossenes oder geschmiedetes] Werkstück, das noch weiter bearbeitet werden muss
    Gebrauch
    Fachsprache
    Beispiel
    • aus einem Rohling einen Schlüssel feilen
  3. noch unbespielte CD, DVD o. Ä.
    Gebrauch
    EDV
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?