Ris­pe, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Botanik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Rispe
Lautschrift
[ˈrɪspə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ris|pe

Bedeutung

aus mehreren Trauben (3) zusammengesetzter Blütenstand

Rispe
© Christiane Gottschlich, Berlin
Beispiele
  • die Blüten der Weinrebe sind in Rispen angeordnet
  • Gräser mit zarten Rispen

Herkunft

mittelhochdeutsch rispe = Gebüsch, Gesträuch, verwandt mit Reis

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?