Ri­sa­lit, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Architektur
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Risalit

Rechtschreibung

Worttrennung
Ri|sa|lit

Bedeutung

(besonders bei profanen Bauten des Barocks) in ganzer Höhe des Bauwerks vorspringender Gebäudeteil (oft mit eigenem Giebel und Dach)

Herkunft

italienisch risalto, zu: risalire = hervorspringen

Grammatik

der Risalit; Genitiv: des Risalits, Plural: die Risalite

Rechtschreibfehler, ade mit der Duden-Mentor-Textkorrektur

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?