Rin­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Rinde

Rechtschreibung

Worttrennung
Rin|de

Bedeutungen (3)

  1. (bei Bäumen und Sträuchern) äußere, den Stamm, die Äste und Wurzeln umgebende, feste, oft harte, borkige Schicht
    Beispiele
    • raue, rissige, glatte Rinde
    • die weiße Rinde der Birken
    • die Rinde vom Stamm ablösen, abschälen
    • seinen Namen in die Rinde eines Baumes ritzen, schneiden
  2. äußere, etwas Weiches umgebende festere Schicht
    Beispiele
    • die Rinde vom Käse abschneiden
    • sie isst beim Brot gern die dunkle Rinde
  3. äußere, vom Mark (1a) sich unterscheidende Schicht bestimmter Organe
    Gebrauch
    Anatomie
    Beispiel
    • die Rinde der Nieren

Herkunft

mittelhochdeutsch rinde, rinte, althochdeutsch rinda, rinta, eigentlich = Abgerissenes, Zerrissenes

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?