Re­vue, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[reˈvyː]
auch:
🔉[rə…]

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|vue
Beispiel
Revue passieren lassen (sich intensiv erinnern)

Bedeutungen (3)

    1. musikalisches Ausstattungsstück mit einer Folge von sängerischen, tänzerischen und artistischen Darbietungen, die häufig durch eine lose Rahmenhandlung zusammengehalten werden
      Beispiel
      • eine Revue ausstatten, inszenieren
    2. Truppe, die eine Revue (1a) darbietet
      Beispiel
      • die Revue gastiert in vielen Städten
  1. Zeitschrift, die einen allgemeinen Überblick über ein bestimmtes [Fach]gebiet gibt (auch in Titeln)
    Beispiel
    • eine literarische Revue
  2. Truppenschau, Parade
    Gebrauch
    Militär veraltet
    Beispiel
    • eine Revue abnehmen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • etwas, jemanden Revue passieren lassen (etwas in seinem Ablauf, Personen [in einer Abfolge] in Gedanken noch einmal an sich vorbeiziehen lassen; vielleicht nach französisch passer les troupes en revue = Truppen paradieren lassen)

Herkunft

französisch revue, eigentlich = das noch einmal Angesehene, substantiviertes 2. Partizip von: revoir = wieder sehen < lateinisch revidere = wieder hinsehen

Grammatik

die Revue; Genitiv: der Revue, Plural: die Revuen […ˈvyːən]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Revue
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?