Rest, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Rest

Bedeutungen (4)

Info
    1. etwas, was beim Verbrauch, Verzehr von etwas übrig geblieben ist
      Grammatik
      Plural: Reste
      Beispiele
      • ein kleiner, trauriger Rest
      • der letzte Rest
      • ein Rest Farbe
      • von dem Wein ist noch ein Rest da
      • den Rest des Geldes haben wir vernascht
      • heute gibt es Reste (bei vorherigen Mahlzeiten Übriggebliebenes)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das ist der [letzte] Rest vom Schützenfest (umgangssprachlich: das ist alles, was noch übrig ist)
    2. etwas, was von etwas weitgehend Verschwundenem, Geschwundenem noch vorhanden ist
      Grammatik
      Plural: Reste, selten
      Beispiele
      • ein letzter Rest an Gemeinsamkeit
      • die Reste politischer Vernunft
    3. etwas, was von etwas Vergangenem, Zerstörtem, Verfallenem, Abgestorbenem noch vorhanden ist; Überrest
      Grammatik
      Plural: Reste, meist Plural
      Beispiele
      • fossile Reste
      • die Reste versunkener Kulturen ausgraben
    4. letztes [nur noch zu reduziertem Preis verkäufliches] Stück von einer Meterware
      Grammatik
      Plural: Reste, Kaufmannssprache auch: Rester und (schweizerisch:) Resten
      Beispiele
      • preiswerte Reste
      • den Kissenbezug hat sie aus einem Rest (Stoffrest) genäht
    5. Personen, die von einer größeren Gruppe noch übrig sind
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Plural: Reste, selten
      Beispiele
      • einige gingen bald, der Rest blieb bis nach Mitternacht
      • der Rest der Einheit schlug sich nach Westen durch
  1. etwas, was zur Vervollständigung, zur Vollständigkeit, zur Abgeschlossenheit von etwas noch fehlt
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • den Rest des Tages schliefen sie
    • den Rest des Weges gehe ich zu Fuß
    • den Rest (den Restbetrag) stunde ich dir
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • der Rest der Welt (umgangssprachlich: alle Übrigen: gegen den Rest der Welt antreten)
    • einem Tier den Rest geben (umgangssprachlich: ein Tier, das bereits schwer krank oder verletzt ist, töten)
    • jemandem, einer Sache den Rest geben (umgangssprachlich: jemanden ganz zugrunde richten, vernichten; etwas ganz zerstören)
    • sich den Rest holen (umgangssprachlich: ernstlich krank werden)
  2. Zahl, die beim Dividieren übrig bleibt, wenn die zu teilende Zahl kein genaues Vielfaches des Teilers ist
    Gebrauch
    Mathematik
    Grammatik
    Plural: Reste
  3. Gruppe von Atomen innerhalb eines Moleküls, die untereinander meist stärker als an die übrigen Atome gebunden sind und bei Reaktionen als Einheit auftreten
    Gebrauch
    Chemie
    Grammatik
    Plural: Reste

Synonyme zu Rest

Info

Herkunft

Info

spätmittelhochdeutsch rest(e) < italienisch resto = übrig bleibender Geldbetrag, zu: restare < lateinisch restare = übrig bleiben, aus: re- = zurück, wieder und stare = stehen

Grammatik

Info

der Rest; Genitiv: des Rest[e]s, Plural: die Reste, Rester und Resten

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Rest

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Rest