Re­ser­vat­fall, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
Reservatfall
Lautschrift
[rezɛrˈvaːtfal]

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|ser|vat|fall

Bedeutung

bestimmte Sünde, deren Vergebung einem Oberhirten (Papst, Bischof) vorbehalten ist

Herkunft

lateinisch; deutsch

Grammatik

der Reservatfall; Genitiv: des Reservatfall[e]s, Plural: die Reservatfälle

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?