Reif, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Reif
Wort mit gleicher Schreibung
Reif (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Reif

Bedeutungen (2)

  1. Niederschlag, der sich in Bodennähe, besonders auf Zweigen, und am Erdboden in Form von feinen schuppen-, feder- oder nadelförmigen Eiskristallen abgesetzt hat
    Beispiele
    • auf den Wiesen lag Reif
    • die Zweige, Grashalme sind mit Reif bedeckt, überzogen
    • es ist Reif gefallen (selten)
  2. oberste weiße Spitzen des Gamsbartes
    Gebrauch
    Jägersprache

Synonyme zu Reif

Herkunft

mittelhochdeutsch rīfe, althochdeutsch (h)rīfo, wahrscheinlich eigentlich = etwas, was man abstreifen kann

Grammatik

der Reif; Genitiv: des Reif[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?