Rei­be­rei, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Reiberei
Lautschrift
[raɪ̯bəˈraɪ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Rei|be|rei

Bedeutung

die partnerschaftlichen Beziehungen beeinträchtigende Meinungsverschiedenheit, Auseinandersetzung über etwas, Streitigkeit

Beispiele
  • hin und wieder mit den Eltern, zu Hause Reibereien haben
  • es gab oft Reibereien im Betrieb, zwischen den Eheleuten

Grammatik

die Reiberei; Genitiv: der Reiberei, Plural: die Reibereien (meist im Plural)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?