Re­fe­renz, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Referenz

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|fe|renz

Bedeutungen (3)

  1. von einer Vertrauensperson gegebene [lobende] Beurteilung, Empfehlung
    Grammatik
    meist im Plural
    Beispiele
    • die Bewerberin hat gute Referenzen aufzuweisen
    • Referenzen verlangen
    • Referenzen über einen Bewerber einholen
  2. Person oder Stelle, auf die verwiesen wird, weil sie [lobende] Auskunft über jemanden geben kann
    Beispiel
    • darf ich Sie als Referenz angeben?
  3. Beziehung zwischen sprachlichen Zeichen und ihren Referenten (3)
    Herkunft
    englisch reference
    Gebrauch
    Sprachwissenschaft

Herkunft

französisch référence, eigentlich = Bericht, Auskunft, zu: se référer, referieren

Grammatik

die Referenz; Genitiv: der Referenz, Plural: die Referenzen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?