Ra­sur, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Rasur

Rechtschreibung

Worttrennung
Ra|sur

Bedeutungen (2)

    1. das Rasieren
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • die Haut nach der Rasur eincremen
    2. Ergebnis einer Rasur (1a)
      Beispiel
      • die Klinge reicht für mindestens zehn [gründliche] Rasuren
    1. das Entfernen von etwas Geschriebenem o. Ä. durch Radieren oder Schaben mit einer Klinge
    2. Stelle, an der etwas Geschriebenes durch eine Rasur (2a) getilgt wurde

Herkunft

lateinisch rasura, zu: radere, rasieren

Grammatik

die Rasur; Genitiv: der Rasur, Plural: die Rasuren

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?