Ras­ter, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Raster
Wort mit gleicher Schreibung
Raster (Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Ras|ter

Bedeutungen (3)

    1. Glasplatte oder Folie mit einem [eingeätzten] engen Netz aus Linien zur Zerlegung der Fläche eines Bildes in einzelne Punkte
      Gebrauch
      Druckwesen
    2. Gesamtheit der Linien eines Rasters (1a)
      Gebrauch
      Druckwesen
    3. Gebrauch
      Druckwesen
      Beispiel
      • ein feiner, grober Raster
  1. gitterartige Blende vor einer Lichtquelle, durch die das Licht gestreut und das Blenden dadurch herabgesetzt wird
    Gebrauch
    Fachsprache
  2. System aus rechtwinklig sich schneidenden Linien als Grund- oder Aufriss eines Skelettbaus (2)
    Gebrauch
    Architektur

Herkunft

mittellateinisch raster = Harke < lateinisch raster (auch: rastrum) = Hacke, nach dem gitter- oder rechenartigen Linienwerk

Grammatik

der Raster; Genitiv: des Rasters, Plural: die Raster

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?