Ra­du­la, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Radula

Rechtschreibung

Worttrennung
Ra|du|la

Bedeutungen (2)

  1. mit zahllosen Zähnchen besetzte, dem Zerkleinern der Nahrung dienende Membran aus Chitin am Boden der Mundhöhle von Weichtieren; Reibzunge
  2. Kratzmoos (hellgrünes Lebermoos auf der Rinde von Waldbäumen)

Herkunft

lateinisch; „Schab-, Kratzeisen“

Grammatik

die Radula; Genitiv: der Radula, Plural: die Radulae […lɛ]

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?