Ra­bitz­de­cke, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Bauwesen
Aussprache:
Betonung
Rabitzdecke

Rechtschreibung

Worttrennung
Ra|bitz|de|cke

Bedeutung

dünne Decke, die aus einem mit Mörtel [und zugesetzten Faserstoffen] ausgefüllten Drahtgeflecht besteht; Drahtputzdecke

Herkunft

nach dem Berliner Maurer K. Rabitz, der die Decke 1878 erfand

Grammatik

die Rabitzdecke; Genitiv: der Rabitzdecke, Plural: die Rabitzdecken

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?