Pul­ver, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈpʊlvɐ]
auch:
🔉[…fɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Pul|ver

Bedeutungen (2)

    1. [nahezu] staubfein zerkleinerter, zerriebener, zermahlener Stoff
      Beispiele
      • ein feines Pulver
      • ein Pulver [aus]streuen
      • etwas zu Pulver zerreiben
    2. Medikament, Gift in Pulverform
      Beispiele
      • ein Pulver gegen Kopfschmerzen
      • ein Pulver in Wasser auflösen
      • ein Pulver gegen Ameisen streuen
    3. Kurzform für
      Schießpulver
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das Pulver [auch] nicht [gerade] erfunden haben (umgangssprachlich: nicht besonders klug oder einfallsreich sein)
      • sein Pulver verschossen haben (umgangssprachlich: 1. [vorzeitig] am Ende seiner Kräfte sein und nichts mehr leisten können. 2. alle Argumente, Beweise zu früh und wirkungslos vorgebracht haben.)
      • sein Pulver trocken halten (umgangssprachlich: auf der Hut sein; immer gerüstet sein)
  1. Gebrauch
    salopp

Synonyme zu Pulver

Herkunft

mittelhochdeutsch pulver < mittellateinisch pulver < lateinisch pulvis (Genitiv: pulveris) = Staub

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Pulver die Pulver
Genitiv des Pulvers der Pulver
Dativ dem Pulver den Pulvern
Akkusativ das Pulver die Pulver

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen