Puff, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Puff
Lautschrift
[pʊf]
Wörter mit gleicher Schreibung
Puff (Substantiv, maskulin)
Puff (Substantiv, Neutrum)
Puff (Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Puff

Bedeutungen (2)

  1. Stoß mit der Faust, mit dem Ellenbogen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • einen Puff/einige Püffe vertragen [können] (robust, nicht empfindlich sein)
  2. dumpfer Knall

Herkunft

mittelhochdeutsch buf; lautmalend für dumpfe Schalleindrücke, wie sie besonders beim plötzlichen Entweichen von Luft und beim Zusammenprall entstehen

Grammatik

der Puff; Genitiv: des Puff[e]s, Püffe, seltener: Puffe

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?