Pseu­do­lis­mus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Medizin, Psychologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Pseudolismus

Rechtschreibung

Worttrennung
Pseu|do|lis|mus
Verwandte Form
Pseudologismus

Bedeutung

[männliche] Neigung, durch Fantasieren, Schreiben oder Sprechen besonders über sexuelle Wünsche eine gewisse Befriedigung zu erlangen

Herkunft

zu lateinisch pseudolus = Lügenmaul (Titel einer Komödie des Plautus) zu griechisch pseũdos = Lüge

Grammatik

der Pseudolismus; Genitiv: des Pseudolismus

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.