Priel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Priel
Lautschrift
[priːl]
Wort mit gleicher Schreibung
Priel (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Priel

Bedeutung

schmale, unregelmäßig verlaufende Rinne im Wattenmeer, in der sich auch bei Ebbe noch Wasser befindet

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Priel; Genitiv: des Priel[e]s, Plural: die Priele

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?