Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Prä­te­r­i­tum, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: Sprachwissenschaft
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: Prä|te|ri|tum
Alle Trennmöglichkeiten: Prä|te|r|i|tum

Bedeutungsübersicht

  1. Zeitform, die das verbale Geschehen oder Sein als vergangen darstellt (im Unterschied zum Perfekt ohne Bezug zur Gegenwart); Imperfekt
  2. Verbform im Präteritum

Synonyme zu Präteritum

(Sprachwissenschaft) [erste/unvollendete] Vergangenheit, Imperfekt; (Sprachwissenschaft veraltet) Imperfektum; (österreichische Fachsprache) Mitvergangenheit

Aussprache

Betonung: Prätẹritum

Herkunft

lateinisch (tempus) praeteritum = vorübergegangen(e Zeit), zu: praeterire = vorübergehen

Grammatik

das Präteritum; Genitiv: des Präteritums, Plural: die Präterita
 SingularPlural
Nominativdas Präteritumdie Präterita
Genitivdes Präteritumsder Präterita
Dativdem Präteritumden Präterita
Akkusativdas Präteritumdie Präterita

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Zeitform, die das verbale Geschehen oder Sein als vergangen darstellt (im Unterschied zum Perfekt ohne Bezug zur Gegenwart); Imperfekt
  2. Verbform im Präteritum (1)

    Beispiel

    das Präteritum von »essen« lautet »ich aß«

Blättern