Prä­te­r­i­to­prä­sens, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
Sprachwissenschaft
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Präteritopräsens

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
Prä|te|ri|to|prä|sens
Alle Trennmöglichkeiten
Prä|te|r|i|to|prä|sens

Bedeutung

Verb, dessen Präsensformen alt- oder mittelhochdeutsche starke Präteritumsformen sind (z. B. können – er kann; mögen – sie mag; dürfen – es darf), zu denen im Präteritum dann schwache Formen gebildet werden (konnte, mochte, durfte)

Herkunft

zu Präteritum und Präsens

Grammatik

das Präteritopräsens; Genitiv: des Präteritopräsens, Plural: die Präteritopräsentia, auch: Präteritopräsenzien

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?