Pos­sen, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Gebrauch INFO
veraltend
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Pos|sen

Bedeutungen (2)

Info
  1. plumpe oder alberne Späße; Unfug, Unsinn
    Grammatik
    Pluraletantum
    Beispiele
    • Possen treiben
    • lass die Possen!
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Possen reißen (derbe Späße machen, treiben; ursprünglich = komisches oder groteskes bildnerisches Beiwerk auf dem Reißbrett entwerfen)
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem einen Possen spielen (veraltend: jemandem einen derben Streich spielen)

Herkunft

Info

spätmittelhochdeutsch possen = reliefartiges, figürliches Bildwerk, dann: verschnörkeltes, komisches oder groteskes bildnerisches Beiwerk an Bauwerken o. Ä. < französisch bosse = erhabene Bildhauerarbeit, eigentlich = Höcker, Beule, wohl aus dem Germanischen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Possen die Possen
Genitiv des Possens der Possen
Dativ dem Possen den Possen
Akkusativ den Possen die Possen

Aussprache

Info
Betonung
Possen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen