Pomp, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Pomp
Lautschrift
[pɔmp]

Rechtschreibung

Worttrennung
Pomp

Bedeutung

großer Aufwand [an Pracht]; prachtvolle Aufmachung, Ausstattung; als übertrieben empfundener Prunk, Gepränge

Beispiel
  • übertriebener Pomp

Herkunft

mittelhochdeutsch pomp(e) < (mittel)französisch pompe < lateinisch pompa < griechisch pompḗ = Geleit; festlicher Aufzug, zu: pémpein = schicken; geleiten

Grammatik

der Pomp; Genitiv: des Pomp[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?