Plas­t­ron, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[plasˈtrɔ̃ː]
österreichisch:
🔉[…ˈtroːn]

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
Plas|tron
Alle Trennmöglichkeiten
Plas|t|ron

Bedeutungen (3)

    1. breite Seidenkrawatte (zur festlichen Kleidung des Herrn)
      Plastron
      © Reicher - Fotolia.com
      Gebrauch
      früher
    2. breite weiße Krawatte, die zur Reitkleidung gehört
    3. mit Biesen oder Plissees versehener, eingenähter Einsatz im Oberteil von Kleidern
  1. (im Mittelalter) stählerner Brust- oder Armschutz
    1. Stoßkissen zum Training der Genauigkeit der Treffer
      Gebrauch
      Fechten
    2. Schutzpolster für Brust und Arme beim Training
      Gebrauch
      Fechten

Herkunft

französisch plastron, eigentlich = Brustharnisch < italienisch piastrone, zu: piastra = Metallplatte < mittellateinisch (em)plastrum, Pflaster

Grammatik

der oder das Plastron; Genitiv: des Plastrons, Plural: die Plastrons

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?