Phy­sik, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Physik
auch, österreichisch nur:
[fyˈzɪk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Phy|sik

Bedeutung

Naturwissenschaft, die besonders durch experimentelle Erforschung und messende Erfassung die Erscheinungen und Vorgänge, die Grundgesetze der Natur, die Erscheinungs- und Zustandsformen der unbelebten Materie sowie die Eigenschaften der Strahlungen und der Kraftfelder untersucht

Beispiele
  • experimentelle, angewandte, theoretische Physik
  • er hat in Physik (im Unterrichtsfach Physik) eine Zwei bekommen

Herkunft

mittelhochdeutsch fisike < lateinisch physica = Naturlehre < griechisch physikḗ (theōría) = Naturforschung, zu: physikós, physisch

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Physik
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?