Pfle­ger, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Pfleger
Lautschrift
🔉[ˈpflɛːɡɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Pfle|ger

Bedeutungen (3)

    1. Kurzform für
      Krankenpfleger
    2. Kurzform für
      Tierpfleger
    3. Kurzform für
      Kinderpfleger
  1. vom Vormundschaftsgericht eingesetzte männliche Vertrauensperson, die in bestimmten Fällen für jemanden die Besorgung rechtlicher Angelegenheiten übernimmt
    Gebrauch
    Rechtssprache
    1. männliches Mitglied des behördlichen Aufsichts- und Führungsgremiums einer Volksschule
      Gebrauch
      schweizerisch
    2. Organisator, Betreuer
      Gebrauch
      schweizerisch
      Beispiel
      • der Pfleger der Festspiele
    3. Gebrauch
      schweizerisch, Boxen
      Beispiel
      • der Pfleger warf das Handtuch
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

mittelhochdeutsch pflegære, spätalthochdeutsch flegare

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?