Passe­par­tout, das oder der

Wortart:
Substantiv, Neutrum, oder Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[pasparˈtuː]

Rechtschreibung

Worttrennung
Passe|par|tout

Bedeutungen (3)

  1. Umrahmung aus leichter Pappe für Grafiken, Zeichnungen, Fotos o. Ä., die meist unter dem Glas eines Rahmens liegt
  2. Gebrauch
    schweizerisch, sonst veraltet
  3. Gebrauch
    schweizerisch, sonst selten

Herkunft

französisch passe-partout, eigentlich = etwas, was überall passt

Grammatik

das, schweizerisch: der Passepartout; Genitiv: des Passepartouts, Plural: die Passepartouts

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen