Pa­r­af­fin, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Paraffin

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
Pa|raf|fin
Alle Trennmöglichkeiten
Pa|r|af|fin

Bedeutungen (2)

  1. (aus einem Gemisch wasserunlöslicher gesättigter Kohlenwasserstoffe bestehende) farblose bis weiße, wachsartige, weiche oder auch festere Masse, die besonders zur Herstellung von Kerzen, Bohnerwachs, Schuhcreme verwendet wird
  2. gesättigter, aliphatischer Kohlenwasserstoff, der je nach Größe und Form der Moleküle bei Zimmertemperatur als gasförmige, flüssige oder feste Substanz vorkommt
    Grammatik
    meist im Plural

Herkunft

zu lateinisch parum = zu wenig und affinis = teilnehmend an etwas, eigentlich = wenig reaktionsfähiger Stoff

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Paraffin die Paraffine
Genitiv des Paraffins der Paraffine
Dativ dem Paraffin den Paraffinen
Akkusativ das Paraffin die Paraffine
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?